Ashram oder Antidepressiva: Jürgen und Lisa in Aktion [4]

„Ubud“ ist eine Stadt auf Bali und heißt übersetzt „Medizin“. Nirgendwo sonst ist der Anteil an holistischen, also ganzheitlichen, Heilern so hoch. Kein Wunder, dass es Lisa auf ihrer Reise dorthin verschlagen hat. Während sie dort ihre Fühler ausstreckt und auf allerlei interessante Menschen und Methoden trifft, hat sich Jürgen aus seiner Resignation erhoben: Er war beim Neurochirurgen, geht bald zu einer Hypnotherapeutin und erwägt, Antidepressiva oder medizinisches Cannabis auszuprobieren.

Das Yoga-Studio auf Bali, von dem Lisa spricht, heißt Yoga Barn: https://www.theyogabarn.com/
Der Ashram, in dem Lisa zehn Tage verbracht hat, liegt bei Rishikesh und heißt Phool Chatti Ashram: https://www.phoolchattiyoga.com/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.